Huforthopädie

in DHG e.V. nach Dr. Konstanze Rasch

Die Huforthopädie ist die Bearbeitung und Pflege von Hufen der Pferde und Esel auf Grundlage der Planung des Hornabriebes und der Beseitigung von Hebeln, die zu einer negativen Deformation der Hufkapsel führen. Das Hauptunterscheidungsmerkmal zu anderen Bearbeitungsformen ist die Beibehaltung der Stellung von Sehnen und Gelenke vor und nach der Bearbeitung, das heißt es findet keine abrupte Stellungskorrektur statt. Hauptaugenmerk liegt bei der Huforthopädie auf der Verbesserung des Hufzustandes so, dass der Huf komplett Last tragen kann und die Last der Pferdegewichts sich nicht negativ in Form von möglicher Verformung der Hufkapsel auswirkt.

 

Bitte schauen Sie in die Huftagebücher, was Huforthopädie bewirken kann.

Was passiert alles wenn ich zu Ihrem Pferd komme?

Beim ersten Termin werden der Allgemeinzustand des Pferdes geprüft (Rücken, Zähne), der Bewegungsablauf wird untersucht und die Hufsituation analysiert. Beim ersten Mal werden grundsätzlich Bilder der Hufe aus drei Ansichten (von vorne, seitlich und der Sohle) vorgenommen sowie vom gesamten Pferd und von beiden Vorder- und Hinterhufen. Weiterhin werde ich je nach Hufsituation die Hufe in regelmäßigen Abständen jeweils vor und nach der Hufbearbeitung weiter in Huftagebüchern dokumentieren und auf Wunsch online zur Verfügung stellen. Damit können Veränderungen am Huf verfolgt werden sowie gibt es mir die Chance mit Kollegen bei Schwierigkeiten Rücksprache zu halten - man lernt nie aus und man lernt auch viel von anderen.

Weiterhin werden beim ersten Mal die Hufknorpel und die Sohle abgetastet. Danach findet die Hufbearbeitung nach huforthopädischen Gesichtspunkten unter Beachtung der zukünftigen Nutzung des Pferdes statt. Nach der Hufbearbeitung wird das Pferd ein weiteres Mal vorgeführt um evtl. Veränderungen im Gangbild zu kontrollieren und zur Überprüfung des Gangverhaltens nach der Hufbearbeitung.

Eine Hufbearbeitung dauert in der Regel zwischen 45 und 90 Minuten.

Preis (inkl. MwSt.)

* 48 €/Behandlung + Anfahrt (0,30 €/km) + Sitzgeld (Fahrtzeit > 1h: 15 €/h)

 

Die Bearbeitungsabstände/Intervalle sind abhängig vom Hufwachstum und der daraus folgenden Notwendigkeit der Hufbearbeitung für das Pferd und von dem was erreicht werden soll.


* Eisenabnahme: 5 €/Eisen
* 60 € für die Erstbehandlung (inkl. Befundung) + Anfahrt (0,30 €/km) + Sitzgeld (Fahrtzeit > 1h: 15 €/h)

* Hufbefundung/Beratung am Pferd: 20 €